"Der Hauptmann von Koepenick" Freitag Abend Film Screening

01 May 2015

On Friday 1 May 2015 at 7.00 PM we are showing the film "Der Hauptmann von Koepenick"
at Das Zentrum, Australian-German Institute Inc. in the Griffin Centre, Genge Street, Civic.

The film is in German and has German subtitles.

Genre: Comedy, Drama. Laufzeit: ca 90 Min.  Erscheinungsjahr: 1956. Director: Helmut Kaeutner. Stars: Heinz Rühmann, Martin Held, Hannelore Schroth

Kurzbeschreibung:

In jungen Jahren ist Wilhelm Voigt auf die schiefe Bahn geraten und landet hinter Gittern. Nach seiner Entlassung beschließt er endlich ein ehrliches Leben zu führen. Doch Wilhelm Voigt hat keinen Paß. Seine ständigen Versuche, sich Papiere zu beschaffen, bringen ihn immer wieder in Schwierigkeiten. Zufällig stöbert er eines Tages in einem Trödelladen und findet dort eine alte Hauptmanns-Uniform. Er gibt einer Garde den Befehl, ihm nach Köpenick aufs Rathaus zu folgen. Dort verhaftet er den Bürgermeister und den Stadtkämmerer, um sich in Ruhe einen Paß zu beschaffen. Doch auch hier hat er keinen Erfolg. Kurzerhand beschlagnahmt er die Stadtkasse und flieht. “Der Hauptmann von Köpenick” wird zum Tagesgespräch. Man sucht den Übeltäter, doch der Schuster stellt sich freiwillig.
(Moviepilot de)

Auch wenn die legendäre Geschichte des Wilhelm Voigt alias der Hauptmann von Köpenick mehr als zehnmal Verfilmt wurde so ist die von Helmut Käutner nicht nur die Bekannteste sondern auch die Beste.
Mal abgesehen das dieser Film eine herrlich Satire auf die Bürokratie und den Militarismus im alten Preußens ist, so bietet Heinz Rühmann in seiner Rolle als Hauptmann von Köpenick eine herausragende Leistung die man nicht so schnell vergisst.
Rühmann gelingt es einfach perfekt die Komik aber auch Tragik des Wilhelm Voigt zu zeigen und dem Film so Tiefgang zu verleihen.
Alles in allem ein Film den man sich immer wieder ansehen kann ohne das er langweilig wird.
Moviepilot de

Storyline:
A young shoemaker is arrested for stealing a small amount of money, and is released after being jailed for 15 years. He wants to have a pass to get a job and start anew, but without a job he doesn't get a pass; and without a pass, he doesn't get a job. He gets into the net of Prussian bureaucracy, and can't see a solution. Until he enters a small Second-Hand Shop, and sees a Prussian Uniform that fits him like a second skin...Written by Patrick Dersjant <pdersjan@telebyte.nl>