Austrian Short Film Series 2017 - "Sofern Real" & "Wald der Echos"

01 Dec 2017

Thanks to the Akademie des Österreichischen Films (Austrian Film Academy), the Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (Federal Ministry for Europe, Integration and Foreign Affairs) of the Republic of Austria and the Austrian Embassy in Canberra, Das Zentrum will be showing several short films that are part of the Austrian Short Film Series 2017 on Friday:

On Friday 1 December at 7.00 PM we are showing the following films at Das Zentrum, Australian-German Institute Inc. in the Griffin Centre, Genge Street, Civic.

1) SOFERN REAL
Genre: Short film /  Documentary
Laufzeit: ca. 30 Min
Jahr: 2015
Regie: Miriam Bajtala
Produktionsland: AT
The Film is in German and has English subtitles.

2) WALD DER ECHOS
Genre: Short film / Thriller
Laufzeit: 30 Min
Jahr: 2016
Regie: Luz Olivares Capelle 
Produktionsland: AT
The film is in German and has English subtitles.

Synopsis SOFERN REAL:
Leere Zimmer, weiße Wände: Realraum, Seelenraum und Projektionsfläche zugleich. Schauspieler/innen als Membran zwischen Normalität und vermeintlichem Wahnsinn. Körper, Gesten, Worte als Mittler zwischen innen und außen. Eine klinisch-sterile, zugleich poetisch verkehrende Darbietung psychosomatischer Verfasstheiten und pathologischer Weltwahrnehmungen: Ausgeschlossen aus der Gesellschaft, eingesperrt im anderen Raum – im Körper, im Kopf. Miriam Bajtala hat mit Sofern Real eine performative Raumerkundung geschaffen. Die Dekonstruktion der physischen und psychischen Räume erzeugt atemlose Spannung. Die objektivierten Reflexionen und respektvollen Interventionen der acting Menschen versuchen die non-acting Menschen zu enträtseln. Das Reale bleibt weiterhin so fern.

Actors depict various states and behaviours of people with mental health issues for medical students. Meticulous observations are translated into language and movement, and thus create images for comprehending the incomprehensible, fathoming the unfathomable. Perhaps the only way to set straight a displaced reality.
(Wilbirg Brainin-Donnenberg)

Synopsis WALD DER ECHOS:
Eine Jugendliche, Christina, verliert ihre Freunde im Wald aus den Augen. Diese suchend stößt sie auf die durchnässten, reglos am Ufer einer Lagune liegenden Körper dreier Mädchen. Sommerferien, tief im Wald, drei Kinder, Cousinen spielen am Rande eines Gewässers, als sie eine im Wasser treibende, junge, ertrunkene Frau entdecken. Spiele, Lügen und Rituale entfalten sich in eine zirkuläre Zeit, in welcher selbst der Tod seine Endgültigkeit verliert. Was ist real und was ist Schein? Wer träumt und wer wird geträumt?

A teenager, Christina, loses sight of her friends in the forest. While looking for them, she finds the bodies of three drowned girls lying motionless on the banks of a lagoon. On a summer holiday, deep in the woods, three children, cousins playing around a lake, when they discover a young drowned woman drifting in the water. Games, lies and rituals unfolding into a circular time frame where even death loses its ultimacy. What is real and what is a mirage? Who is dreaming and who is being dreamt of?

(http://www.oesterreichische-filmakademie.at)